Bau der Module

Wie alles begann im Oktober 2009:

Mein Nachbar und ich kamen auf die Idee, ein altes Hobby wieder aufleben zu lassen. Nach einer Absprache mit Frauchen und ihrer Genehmigung fingen wir im Jahr 2010 an, im Keller unserer Mietwohnungen die ersten Module zusammenzuschrauben.


Zum Thema Mietwohnungen und deren Platzverhältnisse brauche ich sicherlich nicht viel schreiben. Hier waren wir begrenzt, da jedes Modul aus dem Keller von Haus 1 in die Wohnung in Haus 2 getragen werden und durch jede Tür passen musste. Wir haben eine Türbreite von ca. 80 cm veranschlagt. Breiter bzw. höher durften die Module nicht werden. Gesagt getan und schnell war das erste Modul zusammengebaut. Dieses haben wir nach Fertigstellung direkt aus dem Keller in mein Büro getragen, um Platz zum Bau des nächsten Moduls zu haben. Nachdem wir alle 5 Module im Rohbau fertiggestellt hatten, waren auch schon 4 Wochen vergangen. Nun begannen wir mit voller Begeisterung, die ersten Gleise im Schattenbahnhof zu verlegen. Testen, testen, testen – immer wieder haben wir getestet, ob alles passt und so reibungslos funktioniert, wie wir es zuvor auf unserem Gleisplan gezeichnet hatten. Schnell waren dann die ersten Gleise verklebt und sogleich wurden diese an das digitale Netz angeschlossen. So konnten wir gleich prüfen, ob es mit der Rückmeldung über die Modelleisenbahnsoftware Railware funktioniert. Bis dahin hatten wir allerdings noch keinen geschlossener Kreis, sodass wir lediglich hin- und herfahren konnten. Wir konnten zu dem Zeitpunkt also noch nicht sehen, ob es auch wirklich alles so klappen wird, wie in der Simulation von Railware. Naja… wir waren guter Dinge, voller Euphorie und Tatendrang und haben einfach weitergebaut und mit der ersten Steigung aus dem Schattenbahnhof begonnen. In diesem Punkt hatten wir uns zuvor darauf geeinigt, dass wir eine Steigung von mehr als 3% nicht überschreiten dürfen, was platzbedingt teilweise sehr schwierig war. Wir sind sehr gut vorangekommen und hatten nach 3 Monaten Bauzeit bereits einiges geschafft…

Comments are closed.

Vielen Dank
für das Herunterladen!

Top